Kuba Themenschwerpunkte


Kampagne

Unblock Cuba




Kampagne "Schluss mit der US-Blockade gegen Kuba"

Material, Veranstaltungen, Presse & Videos


Unblock cuba

Die Flyer können auch in der Geschäftsstelle als Druckexemplare angefordert werden:
Freundschaftsgesellschaft BRB-Kuba, Maybachstr. 159, 50670 Köln
Tel.: 0221-24 05 120, Fax: 0221-60 60 080, email: info@fgbrdkuba.de


Nach der erneuten Verschärfung der US-Blockade gegen Kuba findet am 6. und 7. November 2019 vor der UN-Generalversammlung die Debatte und die Abstimmung zur Verurteilung der Blockade statt.
Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba will die Zeit davor nutzen, verstärkt über die Blockade zu informieren und zu mobilisieren. Insbesondere der Verstoß der US-amerikanischen Blockadegesetze gegen deutsches und europäisches Recht und das Nichtverhalten der EU wie der Bundesregierung stehen im Fokus der Kampagne.
Für Veranstaltungen und Info-Tische können Flyer zum Verteilen und Postkarten an das Bundeskanzleramt in der Geschäftsstelle angefordert werden:



Unblock Cuba

Aufruf zur Solidaritätsaktion


In zahlreichen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sollen Plakate gehängt werden und Infoveranstaltungen stattfinden. Die Plakate hängen Ende Oktober/Anfang November, denn am 6. und 7. November wird die UN-Vollversammlung erneut über eine Verurteilung der US-Blockade diskutieren und abstimmen. (...)
Organisationen, Parteien, Gewerkschaften, Medien und andere Vereinigungen sind aufgefordert diese Solidaritätsaktion zu unterstützen. Ziel ist es, ein möglichst breites Bündnis zu schmieden und dem Thema eine große Öffentlichkeit zu verschaffen.

Aufruf: Unblock Cuba

Zur Finanzierung der Plakataktion
bitten wir um Spenden auf folgendes Konto:

Verlag 8. Mai GmbH
Postbank Berlin
Verwendungszweck: Unblock Cuba
IAN: DE50 1001 0010 0695 6821 00
BIC: PNBKDEFF
Unblock Cuba

Wirtschaftskrieg gegen Kuba

Wie man mit großen und kleinen Plakaten Solidarität üben kann.
12.10.2019: junge Welt

Neben den Großplakaten stehen auch Poster im A2-Format, Aufkleber und Flyer mit dem Kampagnenmotiv zur Verfügung, die als Aktionspakete für fünf Euro Kostenbeteiligung beim Aktionsbüro der jungen Welt (aktion@jungewelt.de, +49(0)30 53 63 55 10) bestellt werden können.

Onlinebanner und Anzeigenvorlagen:
Download: Banner- und Anzeigenvorlagen

Die Liste aller PlakatStandorte finden Sie hier: Unblock Cuba! – Hier hängen die Plakate

US-amerikanische Blockadegesetze

Stehen US-amerikanische Blockadegesetze über europäischem und deutschem Recht?!

Wussten Sie schon: die Bundesregierung verstößt regelmäßig gegen deutsches Recht, gegen europäisches Recht und gegen Völkerrecht – wenn es um Kuba geht.
US-amerikanische Blockadegesetze, Download: Flyer

An das Bundeskanzleramt

An das Bundeskanzleramt

Sehr geehrte Mitglieder der Bundesregierung,
die Bundesregierung stimmt in der UN-Vollversammlung jedes Jahr für die Beendigung der seit nahezu 60 Jahren bestehenden völkerrechtswidrigen Handels-, Wirtschafts- und Finanzblockade der USA gegen Kuba.
An das Bundeskanzleramt
Download: Postkarte


Blockade - Kleine Geschichte

Blockade - Kleine Geschichte

PowerPoint-Präsentation

OpenDocument
pdf-Dokument



Aufkleber - #NoMásBloqueo

Aufkleber - #NoMásBloqueo Aufkleber - #NoMásBloqueo

Die Aufkleber sind gegen Selbstkostenpreis (100 Stück für 10,-€ + Porto) über die Geschäftsstelle erhältlich:
Freundschaftsgesellschaft BRB-Kuba
Maybachstr. 159, 50670 Köln
Tel.: 0221-24 05 120, Fax: 0221-60 60 080
email: info@fgbrdkuba.de




Zeitungsanzeige

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Herr Trump, mit welchem Recht treten Sie meine Zukunft mit Füßen?
Download: Anzeigenvorlage zur Schaltung in Regionalzeitungen


Netzwerk Cuba:

Schluss mit der Wirtschaftsblockade der USA gegen Cuba!

Schluss mit der Blockade

Die Wirtschaftsblockade der USA gegen Cuba, die auch den Handel und Bankverkehr zwischen Cuba und Drittländern wie Deutschland immer wieder behindert, ist weiterhin in Kraft! Die vielbeschworene "Annäherung" in den Beziehungenbedeutet nicht, dass alles "normalisiert" wurde. Es wird zwar verhandelt, doch in den für Cuba entscheidenden Problemfeldern gibt es bislang so gut wie keine Bewegung seitens der USA.
Schluss mit der Wirtschaftsblockade
Download: Faltblatt A4

Warum die US-Blockade gegen Cuba auch für uns zur Bedrohung wird

US-Blockade gegen Cuba

Die USA behindern die ökonomischen Beziehungen Cubas mit anderen Ländern in drastischer Weise. Ihre Wirtschaftsblockade verstößt massiv gegen das Recht Cubas auf eine eigenständige Entwicklung und hat zunehmend (exterritoriale) Auswirkungen auf Drittländer, auch bei uns.
US-Blockade gegen Cuba

Unblock cuba

Veranstaltungen:

Cuba-Libre-Empfang von junge Welt und Melodie & Rhythmus
auf der Frankfurter Buchmesse
Freitag, 18. Oktober 2019, 17:00 Uhr
Buchmesse Frankfurt, Halle 4.1, D 97, Frankfurt am Main

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Am 6./7. November 2019 stimmt die UN-Vollversammlung in New York voraussichtlich erneut mit beeindruckender Mehrheit gegen die US-Wirtschaftsblockade gegen Kuba. Passieren wird daraufhin wie seit Jahren nichts. De facto kann die Regierung in Washington seit Jahrzehnten machen, was sie will. Wir meinen: Worten müssen Taten folgen! Alle Staaten sind aufgefordert, sich an den Blockademaßnahmen nicht weiter zu beteiligen. Daher wird es in der BRD, Österreich und der Schweiz eine großen Plakataktion mit vielen Veranstaltungen geben.

Auftakt ist der Cuba-libre-Empfang am Stand von junge Welt und Melodie & Rhythmus.
Eine Protestveranstaltung mit Petra Wegener (1. Vorsitzende FG BRD-Kuba), Moderation: Andreas Hüllinghorst (Verlagsleitung)


US-Blockade gegen Kuba und Venezuela: Tödlicher Krieg ohne Waffen
Samstag, 2. November 2019, 16:00 Uhr
Hans-Beimler-Zentrum, Manlichstr. 3, 86154 Augsburg

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Seit mehr als einem halben Jahrhundert haben die USA gegen Kuba eine
Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade verhängt. Unter US-Präsident Donald Trump ist diese in den vergangenen Monaten weiter verschärft worden. Für die Menschen in Kuba hat das schwerwiegende Folgen, denn für die Versorgung der Bevölkerung notwendige Einfuhren werden nahezu unmöglich.

Auch gegen Venezuela hat Trump eine »vollständige Blockade« verhängt, um das südamerikanische Land von Lebensmittel- und Medikamentenimporten abzuschneiden. Das Ziel Washingtons in beiden Ländern: Regierungen zu installieren, die sich den Interessen der USA unterwerfen. Dagegen ist Solidarität notwendig!
Im Rahmen der Augsburger Friedenswochen und der bundesweiten Kampagne »Unblock Cuba« diskutieren wir dieses Thema mit André Scheer, Leiter des Ressorts Außenpolitik der Berliner Tageszeitung »junge Welt«.
Eine Veranstaltung der DKP Augsburg mit Unterstützung der Gruppe Augsburg der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V., der SDAJ Augsburg und des Hans-Beimler-Zentrums.


Kundgebung und Veranstaltung:
Unblock Cuba! Wirtschaftskrieg gegen Cuba beenden!
Sonntag, 3. November 2019, 11:30 Uhr
Kulturwerkstatt auf AEG, Nürnberg

Unblock cuba
Am 6./7. November wird die UN-Vollversammlung erneut mit großer Mehrheit die US-Blockade gegen Cuba verurteilen.
Wir sagen: Worten müssen Taten folgen - Handels- und Finanzblockade aufheben!
12:00 Uhr
Unblock Cuba! Wirtschaftskrieg gegen Cuba beenden!

Mit André Scheer (junge Welt)
Die USA verschärfen unter Präsident Donald Trump die Wirtschaftsblockade gegen Cuba aufs Äußerste. Welche Auswirkungen hat diese völkerrechtswidrige Maßnahme für die cubanische Bevölkerung. Was bedeuten die Blockademaßnahmen für Unternehmen, die mit Cuba Handel treiben wollen?
Eine Veranstaltung im Rahmen der Linken Literaturmesse


Stoppt die US-Blockade gegen Kuba
Donnerstag, 7. November 2019, 19:30 Uhr
Bahnhof Langendreer, Raum 6, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum

Unblock cuba
Informationsveranstaltung
Die US-Blockade widerspricht zahlreichen völkerrechtlichen Vereinbarungen über politische, wirtschaftliche, kommerzielle und finanzielle Beziehungen und hat in Kuba wie auch in Venezuela multiple, natürlich auch humanitäre Folgen. Es mangelt derzeit v.a. an Treibstoff, Medikamenten und Medikamentenrohstoffen. Außerdem wirkt die Blockade extraterritorial. Genau deshalb hat die EU die Verordnung Nr.2271/96 erlassen. Diese gilt zwingend in allen EU-Mitgliedsstaaten, also auch in der BRD. Sie besagt, dass Unternehmen und Personen sich nicht der US-Blockade beugen müssen. Wenn die USA aber sanktionieren, dann stehen die EU-Staaten in der Pflicht, sich ihrerseits durch wirksame, verhältnismäßige und abschreckende Sanktionen zu wehren. Nichts davon setzen die Bundesregierung und die EU um. US-amerikanisches Unrecht steht offensichtlich über deutschem und europäischem Recht.
Aus diesem Grunde protestieren weltweit viele Personen und Organisationen, nicht nur aus der Soli-Szene, u.a. mit Veranstaltungen, Demonstrationen und auch mit einer überregionalen Plakataktion gegen diese brutale Erdrosselungspolitik der USA und die beschämende Untätigkeit der europäischen Staaten, inklusive der BRD. Auch in unserer Region gibt es Gegenwehr. Die Humanitäre Cuba Hilfe e.V.-HCH- hat sich der Plakataktion angeschlossen und veranstaltet am 7.11. in Zusammenarbeit mit der FG BRD-Kuba, RG Essen, und im Namen ihrer Dachverbände Netzwerk Cuba und mediCubaEuropa am 7.11.2019 einen Informationsabend.
Wir werden über die Folgen der völkerrechtswidrigen Blockade berichten und uns gegen das dröhnende Schweigen der BRD und der EU stellen, die offensichtlich akzeptieren, dass US-Blockadegesetze über europäischem und deutschem Recht stehen. Es sprechen Günter Pohl, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, und Klaus Piel, HCH. Wir würden uns sehr über Euer Kommen und über eine finanzielle Unterstützung der Plakataktion freuen, die allein 28.000 € kostet.
Wir würden uns sehr über Euer Kommen und über eine finanzielle Unterstützung der Plakataktion freuen, die allein 28.000€ kostet.



Presse:

Kranke und Ärzte

Solidarität mit Kuba: Informieren und gemeinsam handeln!

Die Tageszeitung junge Welt legt großen Wert darauf, über den deutschen und europäischen Tellerrand hinauszublicken. Gerade die Vorgänge in Lateinamerika beobachten wir leidenschaftlich und ausgehend von den Interessen der einfachen Menschen.
19.10.2019:
junge Welt


olidaritätsaktion für Kuba im schweizerischen Bern

Aufruf zur Solidaritätsaktion

Resolution der »Unblock Cuba«-Kampagne, die von fast 40 Organisationen unterstützt wird.
18.10.2019: junge Welt


Unblock Cuba

Wirtschaftskrieg gegen Kuba

Wie man mit großen und kleinen Plakaten Solidarität üben kann.
12.10.2019: junge Welt



Soliplakataktion für Kuba

38 Organisationen beteiligen sich bisher an Soliplakataktion für Kuba

Im Rahmen einer Solidaritätsveranstaltung für Kuba in der jW-Ladengalerie haben diverse Organisationen und Einzelpersonen beschlossen, von Ende Oktober bis Anfang November Protesttage gegen die Blockade Kubas zu veranstalten.
05.10.2019: junge Welt


Hintergrund: Helfen, aber wie?

Wer helfen will, muss nicht lange suchen: Bundesweit sind etliche Menschen aktiv, um linke Kämpfe in Lateinamerika zu unterstützen
01.10.2019: junge Welt

Karikatur US-Blockade

Internationale Solidarität!

Wie Linke für Kuba und gegen die gnadenlose Wirtschaftsblockade kämpfen.
28.09.2019: junge Welt





Manifestation Kuba

Die Blockade gegen Kuba beenden!

Erklärung des Parteivorstandes der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP).
23.09.2019: Unsere Zeit




Auftakt zu Solidaritätskampagne

Unblock Cuba!

Auftakt zu Solidaritätskampagne: Großplakate sollen auf US-Wirtschaftskrieg aufmerksam machen. UNO stimmt im November über Resolution ab.
21.09.2019: junge Welt



Unblock Cuba: Aktion in Bern (Schweiz)

Solidarisch mit Mensch und Natur

junge Welt unterstützt Aktion zur Beendigung der Wirtschaftsblockade Kubas.
20.09.2019: junge Welt



Unblock Cuba! – Stefan Huth & André Scheer

Stefan Huth, Chefredakteur der Tageszeitung junge Welt, und jW-Redakteur André Scheer bei der Veranstaltung »Unblock Cuba!« am 19. September 2019 in der jW-Ladengalerie in Berlin.
19.09.2019: junge Welt / Youtube

Unblock Cuba! – Marion Leonhardt

Marion Leonhardt von der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. spricht auf der Veranstaltung »Unblock Cuba!« am 19. September 2019 in der jW-Ladengalerie in Berlin.
19.09.2019: junge Welt / Youtube

Unblock Cuba! – Heike Hänsel

Die Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel (Die Linke) spricht bei der Veranstaltung »Unblock Cuba!« am 19. September 2019 in der jW-Ladengalerie in Berlin.
19.09.2019: junge Welt / Youtube

Netzwerk Cuba

Cuba-Solidarity Letter to EU

We are writing to urge the European Union to continue its welcome policy of developing positive and strong relationships with Cuba based on mutual respect and understanding.
16.09.2019: Netzwerk Cuba